Seite 1 von 1

Hörner an den Mann bringen

BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 16:27
von Robert Leicht
Hallo in die Runde,
zuerst eine Einleitung: Als spätberufener Horn-Addict ( mit 60 angefangen, vorher nur Orgel, Cembalo, Oboe, Barock-Blockflöte) habe ich aus purer Begeisterung und Neugier mehr Instrumente angesammelt, als ich je intensiv nutzen konnte. Nun greift das Alter nach mir, ich stehe kurz vor dem 4. Quartal, und möchte meinen Bestand kräftig reduzieren und hätte daher zu verkaufen:

1.) ein Wiener Horn von Jungwirth
2. ein Barockhorn von Jungwirth mit Bögen in D und G
3.) ein Doppelhorn nach unserem Prof in Wiener Mensur, versilbert

Alle drei Instrumente sind wenig gespielt und in bestem Zustand.

PS: Keine Angst., ich behalte mein Alex 103, mein Tripel von Cornford und meinen Inventionshornsatz von Jungwirth mit allen Bögen

Bei Interesse bitte melden. Ich wohne in Hamburg.

Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr.h.c. Robert Leicht
0049-172-7649500

Re: Hörner an den Mann bringen

BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 08:29
von Heinzelmännchen
Sehr geehrter Hr. Professor!

Ich hätte Fragen zum Jungwirth Wiener Horn:
Wie alt ist das Wiener Horn?
Ist der Schallbecher abschraubbar?
Was ist denn der Verkaufspreis?

Besten Dank im Voraus.

Re: Hörner an den Mann bringen

BeitragVerfasst: Fr 19. Jul 2019, 09:18
von Robert Leicht
Sehr geehrte/r Herr/ Frau Heinzelmännchen,
das Wiener Horn, Jungwirth, ist ungefähr 10 Jahre alt, ich müsste die Rechnung mitten im Urlaub noch einmal heraussuchen -- ich hatte es aus Neugier gekauft, freilich als Doppelhorn-Bläser kaum gespielt. Der Schall ist nicht abzuschrauben - und ich hätte am liebsten 4000,00 dafür, müsst5e man aber darüber reden.
Einstweilen freundliche Grüße
Robert Leicht

Re: Hörner an den Mann bringen

BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 08:53
von Heinzelmännchen
Besten Dank für die Info.

Re: Hörner an den Mann bringen

BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2019, 17:28
von angel
Ich habe meine Anfrage bei PN gestellt. Danke, beste Grüße