Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Fragen und Antworten zu Übungsmaterial, Literatur und Aufführungspraxis,..
Diskussionen rund ums Horn,...
...

Moderatoren: Günther, sysadmins

Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon dszy » Mi 7. Nov 2018, 00:12

Untitled 1.jpg
Untitled 1.jpg (184.49 KiB) 1425-mal betrachtet


https://www.thomann.de/de/thomann_yellow_hornet.htm :lol: :?:
dszy
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 20:51

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon triangle » Mi 7. Nov 2018, 10:05

Man beachte die Ernsthaftigkeit des Herstellers für Qualität zu sorgen:
Mundrohr und Ventilstock sind aus Messing.

Achtung - in der Beschreibung steht nicht, dass das Mundstück abnehmbar ist.

Andreas
mein Blog tiefeshorn.de
__________
triangle
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 26. Sep 2013, 12:44
Wohnort: München

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon Altcorno » Mi 7. Nov 2018, 15:28

triangle hat geschrieben:Man beachte die Ernsthaftigkeit des Herstellers für Qualität zu sorgen:
Mundrohr und Ventilstock sind aus Messing.

Achtung - in der Beschreibung steht nicht, dass das Mundstück abnehmbar ist.

Andreas


Das ergibt sich aber aus einem der Fotos. Wenn es eine chinesische Tröte ist, dann hat das Mundstücks allerdings einen engen Schaft. Das Gewicht von 1,4 kg ist immerhin bemerkenswert.

Viele Grüße
Aötcorno
Altcorno
 
Beiträge: 360
Registriert: Do 15. Jan 2009, 22:16

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon Hödlmoser » Do 8. Nov 2018, 18:17

Toll! Ein Plastik-103!
Hat es schon jemand von uns getestet?
Liebe Grüße vom Hödlmoser
Hödlmoser
 
Beiträge: 342
Registriert: Do 29. Jan 2009, 00:01
Wohnort: Oberösterreich

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon klangwelt » Do 8. Nov 2018, 18:38

Hödlmoser hat geschrieben:Hat es schon jemand von uns getestet?

Mich würde ja schon interessieren, wie es klingt. Aber für 900 Euro?? Etwas zu teuer für ein Spielzeug-Horn. Unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit halte ich übrigens nichts von derartigen Produkten. Ich wüsste nicht, wie man an so einem Horn irgendetwas reparieren sollte. Wenn etwas kaputt geht, kann man es nur noch wegwerfen...
klangwelt
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 27. Jan 2011, 15:46

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon Flo1911 » Mi 14. Nov 2018, 09:57

klangwelt hat geschrieben:
Hödlmoser hat geschrieben:Hat es schon jemand von uns getestet?

Mich würde ja schon interessieren, wie es klingt. Aber für 900 Euro?? Etwas zu teuer für ein Spielzeug-Horn. Unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit halte ich übrigens nichts von derartigen Produkten. Ich wüsste nicht, wie man an so einem Horn irgendetwas reparieren sollte. Wenn etwas kaputt geht, kann man es nur noch wegwerfen...


Ich glaub, das kannst grundsätzlich und gleich wegwerfen ;)
Flo1911
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 12:23

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon Hödlmoser » Do 15. Nov 2018, 17:53

Hallo Flo!
In der Smartphoneversion steht unter den Produktdetails noch:
3 Jahre Thomann Garantie
30 Tage Money-Back-Garantie
Da wäre ein Ausprobieren doch drin, oder?
Liebe Grüße vom Hödlmoser
Hödlmoser
 
Beiträge: 342
Registriert: Do 29. Jan 2009, 00:01
Wohnort: Oberösterreich

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon triangle » Mo 7. Jan 2019, 12:05

dieses Horn klingt doch gut...
https://www.facebook.com/14612132675141 ... =2&theater

Viele Grüße
Andreas
mein Blog tiefeshorn.de
__________
triangle
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 26. Sep 2013, 12:44
Wohnort: München

Re: Als nächstes: PVC Wienerhorn :)

Beitragvon Hödlmoser » Di 8. Jan 2019, 11:49

Klingt tatsächlich nicht übel. Die Ventilzüge sind nicht eingestellt, bzw hätte er die die D's mit der 3. spielen müssen.
Liebe Grüße vom Hödlmoser
Hödlmoser
 
Beiträge: 342
Registriert: Do 29. Jan 2009, 00:01
Wohnort: Oberösterreich


Zurück zu WIENERHORN FORUM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste