Ausdruck

Fragen und Antworten zu Übungsmaterial, Literatur und Aufführungspraxis,..
Diskussionen rund ums Horn,...
...

Moderatoren: Günther, sysadmins

Ausdruck

Beitragvon Unicorn » Mi 6. Jun 2018, 14:05

Seit einiger Zeit erst beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Waldhorn.
Wann immer ich die Gelegenheit habe, versuche ich, Hornkonzerte zu besuchen. Dabei ist mir aufgefallen, daß Hornisten in der Regel vollkommen bewegungslos und ohne Mimik musizieren. Ich habe viele Jahre sehr viel gesungen und es wäre mir oder meinen Lehrern oder Dirigenten niemals eingefallen, vollkommene Ausdrucklosigkeit in Mimik und Gestik von dem Sänger zu fordern.
Ich stelle mir nun die Frage, warum das so ist und was dahinter steckt.
Hornspielen wird ja sehr häufig mit Singen verglichen und es gibt ja einige Parallelen. So wird der Klang im und mit dem Körper des Musikers erzeugt, es sind jeweils durch eine Luftsäule zu zum Schwingen gebrachte Lippen, nur ist beim Sänger der Klangkörper der eigene Körper, beim Hornisten ist der Klangkörper das Instrument. Wieso nun dieser wesentliche Unterschied? Allen Musikern sieht man an, daß sie musizieren, die Musik findet nicht nur im Instrument statt, sondern findet Ausdruck im ganzen Körper des Musikers.
Was steckt dahinter?
Unicorn
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 16:15

Re: Ausdruck

Beitragvon alberich » Mi 6. Jun 2018, 20:55

auch hornisten können sich beim spiel bewegen: https://www.youtube.com/watch?v=31BM9DlIbIU
alberich
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:29
Wohnort: europa/österreich/tirol

Re: Ausdruck

Beitragvon Peter » Do 7. Jun 2018, 12:32

Ich habe früher mehrere Konzerte mit Barry -Tuckwell erleben dürfen. Er bewegte sich fast überhaupt nicht. Bei amerikanischen Hornisten, die oft auch als Solisten im Sitzen mit aufgestützten Schallbecher spielen, sieht man kaum Bewegungen. Man erklärte mir, man müsse sich sehr stark konzentrieren und da wäre wenig Raum für zusätzliche Bewegungen. Andere Hornisten,wie z.B. Baumann (er tänzelte regelrecht) oder der spanische Hornist Javier Bonet-Manrique bewegten sich beim Spiel sehr viel. Man wird diesen Hornisten nicht nachsagen können, sie bräuchten weniger Konzentration.

Wenn ich mir solistische Darbietungen im Allgemeinen anschaue,stelle ich fest, das sich jeder Mensch durch ein eigenes Bewegungsprofil auszeichnet. Man hat als Zuhörer meist ein gutes Gespür dafür, ob die Bewegungen zum Musiker passen oder "aufgesetzt" sind.

Fazit: Man bewege sich ruhig entsprechend seines Bewegungsmuster, meide aber übertriebene oder von anderen (z.B. von Lehrern) übernommene Bewegungen
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 750
Registriert: Mo 4. Mai 2009, 00:26

Re: Ausdruck

Beitragvon Günther » Do 7. Jun 2018, 15:31

Bei mir selbst habe ich festgestellt, dass ich zwar bei sitzendem Spiel eher statisch bin, doch im Stehen einiges mehr an Bewegung mache. Ähnliches beobachte ich auch bei meinen Freunden.
Benutzeravatar
Günther
 
Beiträge: 317
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 17:58
Wohnort: Weinviertel


Zurück zu WIENERHORN FORUM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste