Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Fragen und Antworten zu Übungsmaterial, Literatur und Aufführungspraxis,..
Diskussionen rund ums Horn,...
...

Moderatoren: Günther, sysadmins

Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon Flo1911 » Di 30. Okt 2018, 00:08

Hallo hat jemand von euch die Hornstimmen von Tirol 1809 v Sepp Tanzer in F ? Würde mir einiges an Umschreibarbeit für die jungen Schüler ersparen :-)
Lg
Flo1911
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 12:23

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon alberich » Mi 31. Okt 2018, 11:24

wer dieses stück nicht von "es" nach "f" transponieren kann, sollte eigentlich die finger davon lassen, sorry
alberich
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:29
Wohnort: europa/österreich/tirol

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon Alex103 » Mi 31. Okt 2018, 19:40

Lieber Florian,

wir hatten uns vor 2 Jahren mit den Verlag (Rundel) in Verbindung gesetzt und innert kürzester Zeit alle Stimmen in F erhalten.

LG

Christoph

Ich spiele Tirol 1809 immer in E bei gedrücktem Stopfventil....
Alex103
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:58

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon Flo1911 » Fr 2. Nov 2018, 00:12

Danke für die Antworten, auch wenn die von Alberich entbehrlich ist, denn es wird Gründe geben, F Stimmen anzufordern....
Flo1911
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 12:23

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon klangwelt » Mo 5. Nov 2018, 17:02

Alex103 hat geschrieben:Ich spiele Tirol 1809 immer in E bei gedrücktem Stopfventil....

Warum?
klangwelt
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 27. Jan 2011, 15:46

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon Alex103 » Mo 5. Nov 2018, 20:36

Das war rein ironisch gemeint.... ;)

Ich spiele Tirol in Es als auch F auf Doppelhorn sowie Wienerhorn (Gebet 2. Satz als auch Anfang 3. Satz ist wie für das Wienerhorn gemacht. Auch bei der „Schlachtmusik ( ta tatatata ta tata ta....) ist das Wienerhorn längst nicht so kräftezehrend wie das Alex Doppelhorn, speziell wenn man auf der B-Seite spielt.

Komme von der Tuba und habe dort bis 2012 F, B, C und Es tuba in C gespielt und kann daher alle Stimmen, die von einem Grundton notiert f (Bassschlüssel) oder d (Violinschlüssel), b oder g, c oder a, Es oder c ausgehen mit entsprechender addition von Vorzeichen laut Quintenzirkel abspielen. Mit dem B Horn in F ist jetzt auch noch f (Violinschlüssel) dazu gekommen. Ist dann eben ganz hilfreich für Horn in Es (Griffweise wie F-Tuba in C Bassschlüssel plus 3 B Vorzeichen, F-Horn in F notiert im Basschlüssel wie eine C Tuba, B-Horn in F im Bassschlüssel notiert wie eine F Tuba.

Ich brauche so nicht mehr umzudenken und ist ganz praktisch und kann so spielen wie ich gelernt und 35 Jahre Basstuba und Kontrabasstuba angewendet habe. Bei Horn in E oder D lese ich die Noten dann aber transponierend...

LG

Christoph
Alex103
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:58

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon alberich » Fr 9. Nov 2018, 01:37

na servus, da sind ja echte experten im forum, gratuliere
alberich
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:29
Wohnort: europa/österreich/tirol

Re: Tirol 1809 Sepp Tanzer Hornstimmen

Beitragvon Alex103 » Fr 9. Nov 2018, 10:57

warum so ironisch abwertend...

Ich bin bestimmt keine Experte im Transponieren und merke inzwischen auch, dass Spielen in E etwas völlig anderes ist, als eine Es Stimme quasi auf Autopilot nach meiner Beschreibung abzuspielen. Ist es deshalb falsch, spiele ich deshalb „nicht richtig Horn“ ?

Für irgendetwas muss das jahrzehntelange „Humba-täterä“ :lol: Blasen auf C, B, F und Es Tuben ja gut gewesen sein.

wäschwieischmän

Liebe Grüsse aus der Pfalz

Christoph
Alex103
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:58


Zurück zu WIENERHORN FORUM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron